. .

Mit tiefer Betroffenheit nehmen wir Abschied von Heinrich Spiegel

Bereits in der Gründungsphase im Jahr 2013 und im nachfolgenden Wirken als Vorsitzender arbeitete Heinrich Spiegel ehrenamtlich für das Wohl unseres Vereins.
Im Verbund mit dem Vorstand konnten so über die Jahre hinweg bis zu 140 Mentorinnen und Mentoren parallel ihre Zeit, ihre Zuwendung und ihre Zuverlässigkeit den jeweils einzeln betreuten Kindern schenken, um bei ihnen die Lesefreude zu entwickeln und zu fördern. Dabei war es Heinrich Spiegel stets wichtig, den Dank des Vereins für dieses große Engagement an die Mentorinnen und Mentoren weiterzugeben.

Sein Wirken wird in steter Erinnerung bleiben.

Wir alle trauern um ihn und sprechen seiner Familie unser tief empfundenes Mitgefühl aus.